Erfolgsgeschichten

Innovationsmanagement

Start-up trifft auf KMU

Moti­onMi­ners und META-Regalbau bauen Zusam­men­ar­beit aus

Krea­ti­vität trifft auf Expertise. Inno­va­tive Leis­tungen und Produkte treffen auf etablierte Prozesse und Netzwerke: Wenn Start-ups mit kleinen und mittleren Unter­nehmen (KMU) zusam­men­ar­beiten, prallen auch schon einmal Welten aufein­ander. „Dabei können alle Betei­ligten vonein­ander lernen und gemeinsam viele Vorteile nutzen“, ist Britta Scherer vom Digital.​Hub Logistics und Digital in NRW – Kompetenz für den Mittel­stand überzeugt. Die Initia­tiven des Fraun­hofer IML für Unter­nehmer und Gründer mit Sitz in Dortmund fördern die Koope­ra­tion zwischen KMU und Start-ups gezielt. Jüngstes Beispiel ist die erfolg­reiche Zusam­men­ar­beit der im Oktober 2017 gegrün­deten Moti­onMi­ners GmbH mit dem Arns­berger Tradi­ti­ons­un­ter­nehmen META-Regalbau GmbH & Co. KG.

„Beide Seiten haben vonein­ander profi­tiert.“

Projekt­partner
HJS GmbH & Co. KG
Fraun­hofer IEM
Größe

20 Mitarbeiter

Ort

Salzkotten

genutzte Services

Unternehmensbesuch, Potenzialanalyse und Gestaltungsworkshop

Neue Wege gehen

Voraus­set­zungen für eine Zusam­men­ar­beit

Konzept des MotionMiners

Der junge Anbieter auto­ma­ti­sierter Analysen für manuelle Prozesse traf im Juli 2017 auf den renom­mierten Lager­tech­nik­spe­zia­listen. Schnell wurde klar: Die Voraus­set­zungen für eine Zusam­men­ar­beit stimmen. „Das Konzept der Moti­onMi­ners war schlüssig und verständ­lich und die Tech­no­logie findet im Lager statt – da, wo auch wir zu Hause sind“, erzählt Kerstin Herdtle, Manager Digital Inno­va­tion & Tech­no­logy bei META-Regalbau. „Zudem möchten wir neue Wege gehen und Part­ner­schaften weiter­ent­wi­ckeln, um neue Geschäfts­felder zu erschließen.“
© Fraunhofer IML

Nach zwei Treffen im Digital.Hub Logistics in Dortmund und am Unter­neh­mens­sitz von META in Arnsberg fiel im Januar 2018 der Start­schuss für eine Pilot­studie. Im Werk II sollten die Prozess­zeiten für die Kommis­sio­nie­rung der Artikel META SPEED-RACK und META MULTIPAL analy­siert und Opti­mie­rungs­po­ten­zial aufge­deckt werden. In den folgenden vier Monaten gab es Messungen, Präsen­ta­tionen, Analysen – und einige Heraus­for­de­rungen. „Beide Seiten haben mit diesem Projekt ja Neuland betreten“, blickt Sascha Kaczmarek, COO Moti­onMi­ners, zurück. 

Das Start-up setzte zum ersten Mal einen Piloten im Mittel­stand um, musste die Beleg­schaft und den Betriebsrat mit ins Boot holen und mit einer Tech­no­logie arbeiten, die sich noch in der BETA-Phase befand. Gleich­zeitig waren Angebots- und Auftrags­un­ter­lagen noch im Entste­hungs­pro­zess, der Umgang mit den erfassten Daten war zu klären und META musste mit Störungen im betrieb­li­chen Ablauf umgehen. „Das Projekt war für uns alle ein wichtiger Lern­pro­zess“, sind sich Kerstin Herdtle und Sascha Kaczmarek einig.

Ein Lern­pro­zess, der sich gelohnt hat. Auch darin stimmen die Projekt­be­tei­ligten überein. „Die Vorteile über­wiegen einfach“, so Christoph Schöttler, Bereichs­leiter Supply Chain Manage­ment bei META. „Wir bekamen neue Prozess­po­ten­ziale aufge­zeigt, konnten erste Erfah­rungen im Part­ner­ma­nage­ment auf Basis des umfas­senden Netz­werkes vom Digital.Hub Logistics sammeln und haben so Möglich­keiten zur Gewinnung von Neukunden erkannt.“ Auch die Moti­onMi­ners ziehen ein positives Fazit der Zusam­men­ar­beit zwischen Start-up und Mittel­stand: „Es gab immer einen direkten Kontakt zum Manage­ment, kurze Entschei­dungs­wege und wenig Büro­kratie“, so Sascha Kaczmarek. „Beide Seiten haben gut zusam­men­ge­ar­beitet und vonein­ander profi­tiert.“

Nicht ohne Grund soll die Zusam­men­ar­beit im Rahmen des Digital.Hub Logistics und des Kompe­tenz­zen­trums Digital in NRW, aber auch darüber hinaus fort­ge­setzt werden: Weitere Analy­se­pro­jekte, eine Vertriebs­part­ner­schaft sowie ein gemein­samer Use Case von Moti­onMi­ners und META, der auf der LOGIMAT 2019 präsen­tiert werden soll, sind geplant.

Der Kundennutzen

Was haben Sie davon?

Ihr Kundennutzen

Sie wollen ebenfalls eine Erfolgsgeschichte schreiben?

Dann schreiben Sie doch zuerst einmal uns.

Kontakt
Top

Karina Kampert

Koordinatorin Geschäftsstelle

Treten Sie mit uns in

Kontakt

Haben Sie Interesse an den Themen, Angeboten und Veranstaltungen des Mittelstand-Digital Zentrums? Dann nehmen Sie direkt Kontakt auf.

Abonnieren Sie unseren

Newsletter

Tragen Sie sich ein, um regelmäßig über unsere Angebote und Initiativen informiert zu werden.

Buchen Sie jetzt Ihre

Sprechstunde

Das Team des Mittelstand-Digital Zentrums Ruhr OWL steht Ihnen jederzeit bei ihren Fragen zur Verfügung. Geben Sie hier Ihren Wunschtermin an und Sie erhalten per E-Mail eine Terminbestätigung.