Monat: Juni 2022

unternehmensbesuch-bandstahl-schulte-12-08-2020

Quick-Check und Poten­zi­al­ana­lyse: Betrieb arbeitet mit Digital in NRW an digitalen Prozessen

Wie ist der Digi­ta­li­sie­rungs­stand eines Unter­neh­mens? Der Quick-Check von Digital in NRW gibt Antworten und ermittelt den aktuellen Industrie 4.0-Reifegrad von KMU. Ein Angebot, das die Bandstahl Schulte GmbH aus Hagen als Grundlage für ihre Digi­ta­li­sie­rungs­maß­nahmen genutzt hat. Nach der Selbst­ein­schät­zung per Online-Frage­bogen folgten ein Unter­neh­mens­be­such, eine Poten­zi­al­ana­lyse und die Einfüh­rung einer neuen Bran­chen­soft­ware zur Opti­mie­rung der Produk­ti­ons­pla­nung und -steuerung.

digitaler-waren­ein­gang-in-der-schwer­in­dus­trie

Digitaler Waren­ein­gang in der Schwer­in­dus­trie

Den Durch­bruch schaffte die Schwer­in­dus­trie in der indus­tri­ellen Revo­lu­tion im 18. und 19. Jahr­hun­dert. Die sog. Industrie 4.0 als vierte indus­tri­elle Revo­lu­tion steht nun im Fokus des 21. Jahr­hun­derts – und die als undy­na­misch geltende Schwer­in­dus­trie muss nun mit der Digi­ta­li­sie­rung der Produk­tion und Prozesse schritt­halten. Die Fach­ex­perten von Digital in NRW haben für das Unter­nehmen SAZ-Stahl den manuellen und papier­ba­sierten Waren­ein­gangs­pro­zess sorg­fältig überprüft. Hier ist der Verbes­se­rungs­be­darf durch den Einsatz neuer Tech­no­lo­gien besonders groß.

luftbild-internet

Intel­li­genter Mate­ri­al­fluss im Metallbau

Der 1972 gegrün­de­tete Schweiß­ma­schi­nen­her­steller AMS GmbH spezia­li­serte sich auf die Produk­tion von Fein­blech­ver­klei­dungen und erwei­terte so nach und nach ihre Expertise und Ferti­gungs­tech­niken im Metallbau auf acht Produkt­gruppen. Nachdem der Geschäfts­führer Thomas Imhäuser das Fami­li­en­un­ter­nehmen seines Vater über­nommen hatte, geht er nun die Digi­ta­li­sie­rung im Rahmen von Industrie 4.0 an. Dabei greift er auf die Expertise von „Digital in NRW – Das Kompe­tenz­zen­trum für den Mittel­stand“ zurück.

fertigung-beyers

Vernetzte Zusammenarbeit in der Fertigungsdienstleistung

Was in kleinster Hand­ar­beit vor mehr als zwanzig Jahren begann, entwi­ckelte sich mitt­ler­weile zu einer High-Speed-Produk­tion mit höchster Sorgfalt. Auch heute stellt sich die Helmut Beyers GmbH vor neuen Heraus­for­de­rungen: die zuneh­mende Produkt­pa­lette, eine größere Flexi­bi­lität und immer kleinere Losgrößen. Für das Elek­tro­nik­dienst­leis­tungs­un­ter­nehmen dient dies bereits 2011 als Ausgangs­punkt zur Digi­ta­li­sie­rung seiner Ferti­gungs­ab­läufe. Bei der Imple­men­tie­rung des Projekts steht „Digital in NRW – Das Kompe­tenz­zen­trum für den Mittel­stand“ mit seinem Fach­wissen dem Unter­nehmen zur Seite.

projektteam-streite

Digitale Trans­for­ma­tion beim Kunst­darm­ex­perten

Als fami­li­en­geführter, mittel­stän­di­scher Zulie­ferer­be­trieb unter­stützt die Franz-Gerd KG seit über fünf Jahr­zehnten nationale und inter­na­tio­nale Fleisch- und Wurst­wa­ren­her­steller mit seinen Hüllen und Folien aus Deutsch­land. Zu den Kern­kom­pe­tenzen der Fach­ex­perten für Kunst­därme zählen die Ausar­bei­tung von Opti­mie­rungs­po­ten­zialen im Tages­ge­schäft mit den Mate­ria­lien und die Konfek­tio­nie­rung von Kunst­därmen. Mit Unter­stüt­zung von Digital in NRW war das Ziel­vor­haben des Trans­fer­pro­jekts die Umsetzung einer digitalen Waren­kenn­zeich­nung mit einem eigenen, internen Nummern­kreis.

digital-in-nrw-gemeinsam-bauen-web

Digi­ta­li­sie­rung im Holz­handel

Die Holz­in­dus­trie steht in Bezug auf das Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jekt Industrie 4.0 vor einigen Frage­stel­lungen. Mittel­stän­di­sche und kleine Unter­nehmen sind größ­ten­teils im Laufe der Zeit gewachsen und mussten über die Jahr­zehnte hinweg sich verschie­denen Einflüssen anpassen. Um nun die Digi­ta­li­sie­rung anzugehen, bietet eine gemein­same Koope­ra­tion unter dem Dach HolzLand die perfekte Grundlage. Digital in NRW – Das Kompe­tenz­zen­trum für den Mittel­stand unter­stützt bei dem Vorhaben.

digital-nrw-moebelwerke-decker-schaper

Digi­ta­li­sie­rung der Möbel­mon­tage

Als Geschäfts­führer der Möbel­werke A. Decker GmbH erklärt Andreas Decker beim Rundgang durch die Fertigung: „Wir machen die Anti­qui­täten von morgen.“. In der Halle riecht es nach Holz – Schränke, Side­boards und Vitrinen werden nach und nach auf Förder­bän­dern durch die Quali­täts­kon­trolle befördert, um später trans­port­fertig verpackt zu werden. Seit 30 Jahren stellt das tradi­tio­nelle Unter­nehmen aus Borgen­teich auf einer Produk­ti­ons­fläche von 60.000 qm erst­klas­sige Möbel aus Massiv­holz her. Im Zuge eines Trans­fer­pro­jekts hat der Möbel­her­steller gemeinsam mit Digital in NRW nun seine Versan­dab­läufe erfolg­reich digi­ta­li­siert.

mittelstand-meets-start-up-key-visual-klein

Start-up trifft auf KMU: Moti­onMi­ners und META-Regalbau bauen Zusam­men­ar­beit aus

Inno­va­tive Produkte und Leis­tungen sowie etablierte Verfahren und Netzwerke finden zusammen – Krea­ti­vität trifft auf Expertise: Bei der Zusam­men­ar­beit zwischen Start-Ups und mittel­stän­di­schen Unter­nehmen (KMU) können auch einmal große Diffe­renzen auftreten, die es zu über­winden gilt. Britta Scherer vom Digital.​Hub Logistics und Digital in NRW ist sicher: „Dabei können alle Betei­ligten vonein­ander lernen und gemeinsam viele Vorteile nutzen“.

digital-in-nrw-projekt-mit-beulco-web

Digi­ta­li­sie­rung der internen Logistik im Rahmen einer über­grei­fenden Strategie

Das Atten­d­orner Unter­nehmen Beulco GmbH & Co. KG legt den Grund­stein für zukünf­tige Produk­ti­ons­ab­läufe: Zusammen mit Digital in NRW reali­sierte das mittel­stän­di­sche Unter­nehmen ein Projekt zur Digi­ta­li­sie­rung intra­lo­gis­ti­scher Prozesse mithilfe kame­ra­ba­sierter Behälter­füll­grad­mes­sung und entwi­ckelte gleich­zeitig ein Konzept zum Einsatz eines fahrer­losen Trans­ports­fahr­zeugs. Das Projekt wurde Ende Januar 2019 erfolg­reich abge­schlossen, die nächsten Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jekte sind bereits in Planung.

Top