Digitale Transformation

Mittelstand-Digital Zentrum und Guett-Dern entwickeln ganzheitliche Digitalisierungsstrategie

Dass die Digitalisierung für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen eine entscheidende Rolle spielt, ist für Guett-Dern nicht neu. Der Kölner Fachbetrieb für Sicherheitstechnik hat immer wieder kleinere Digitalisierungsprojekte ins Rollen gebracht – aber selten erfolgreich zu Ende geführt. Jetzt wagt das Unternehmen einen Neustart in Sachen Digitalisierung: mit einer Digitalisierungsstrategie, die im Rahmen des Transformation Coach mit den Experten des Mittelstand-Digital Zentrums Ruhr-OWL erarbeitet wurde.

Transferprojekt mit ECS GmbH implementiert ETA-Service

Wie können Lieferzeiten verlässlich prognostiziert werden? Wie lässt sich möglichst flexibel auf Verkehrsstörungen reagieren? Und wie vermeidet man zeit- und kostenintensive Extratouren? Supply Chains sind zeitkritisch und störanfällig. Eine reibungslose Umsetzung ist eine Herausforderung für Logistikverantwortliche. Das weiß die ECS GmbH aus eigener Erfahrung. Darum hat das Speditions- und Logistikunternehmen jetzt die Weichen für eine digitalisierte Ankunftszeitprognose gestellt. In einem Transferprojekt mit dem Mittelstand-Digital Zentrum Ruhr OWL hat der mittelständische Betrieb einen KI-basierten ETA-Service implementiert.

EJOT Titelbild Jahresbericht

Transferprojekt mit EJOT treibt Vernetzung in einer Supply Chain voran

Wie kann vernetzte Wertschöpfung im Unternehmensalltag aussehen? Dieser Frage nähert sich die Firma EJOT SE & Co. KG zusammen mit ausgewählten Lohndienstleistern unterstützt von Expert:innen des Fraunhofer IML und dem zugehörigen Mittelstand-Digital Zentrum Ruhr-OWL. Das Mittelstand-Digital Zentrum Ruhr-OWL unterstützt KMU bei Vorhaben dieser Art, indem es Experten aus dem Bereich der Digitalisierung mit Unternehmen wie EJOT zusammenbringt und Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Forschung und Praxis schafft.

Folge 3 B Braun 1

Analysetool WILMA für optimierte Abläufe im Warenverteilzentrum

Höhere Transparenz, mehr Effizienz, wirkungsvolle Synergieeffekte: Wenn Unternehmen ihre Prozessdaten richtig nutzen, hat das viele Vorteile. Dazu müssen Daten allerdings nicht nur erfasst, sondern strategisch ausgewertet und analysiert werden. Wie das funktionieren kann, zeigt ein Pilotprojekt der Folge 3 GmbH mit B. Braun. Um die Prozess-Exploration im Warenverteilzentrum des Medizintechnologieunternehmens zu untersuchen, kam die Datenmanagement-Software WILMA zum Einsatz. Zu dem von Folge 3 konzipierten Analysetool hatte zuvor ein Geschäftsmodellworkshop mit dem Mittelstand-Digital Zentrum Ruhr-OWL stattgefunden.

digital-maker-2a318df0-qualitaets-und-prozessmanagement-kooperationen-aufbauen-mittelstand-digital-ruhr-owl

Vorlage Koope­ra­tionen aufbauen und Syner­gie­ef­fekte nutzen

Erfolgsgeschichten Qualitäts- und Prozessmanagement Koope­ra­tionen aufbauen und Syner­gie­ef­fekte nutzen Die Zentren Ruhr-OWL und Siegen bündeln Kompe­tenzen Unter­nehmen und ihre Mitar­beiter:innen zu Gestalter:innen der digitalen Trans­for­ma­tion zu machen: Das ist das Ziel der Weiter­bil­dungs­for­mate „Digital Maker“ und „Digital Scout“. Darüber hinaus haben die Veran­stal­tungs­reihen noch etwas gemeinsam. Sie sind Erfolgs­kon­zepte einzelner Zentren der Mittel­stand-Digital Initia­tive, die …

Vorlage Koope­ra­tionen aufbauen und Syner­gie­ef­fekte nutzen Weiterlesen »

Tisch­lerei Manu­faktur Mücke stellt Weichen für die Digi­ta­li­sie­rung

Bei der Digi­ta­li­sie­rung stehen viele Unter­nehmen, insbe­son­dere die kleinen Betriebe, vor ähnlichen Heraus­for­de­rungen. Dazu zählen u.a. die Ressourcen, sich neben dem opera­tiven Tages­ge­schäft die Zeit zu nehmen, ob sich mit Digi­ta­li­sie­rungs­fragen zu beschäf­tigen. Ebenso ging es der Tisch­lerei Manu­faktur Mücke, einem Fami­li­en­un­ter­nehmen aus Detmold. Gemeinsam mit Digital in NRW wurde das Thema ange­gangen und die Weichen für die Digi­ta­li­sie­rung wurden gestellt.

Top