News

„Die Entwicklung nachhaltiger Strategien und Geschäftsmodelle ist für KMU von zentraler Bedeutung.“

Die Reduktion von CO2 in der Produktion, knapper werdende Ressourcen, fehlende Fachkräfte: Angesichts aktueller Anforderungen sind Unternehmen gefordert, ihre Strategien und Geschäftsmodelle nachhaltiger zu gestalten, um sich zukunftssicher aufzustellen. Auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ist es zunehmend entscheidend, digitaler, innovativer, nachhaltiger und resilienter zu werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

„Die Entwicklung nachhaltiger Strategien und Geschäftsmodelle ist für KMU von zentraler Bedeutung.“ Read More »

„Das Handwerk ist auf einem sehr guten Weg.“

Das Mittelstand-Digital Zentrum Ruhr-OWL bringt ein neues Format an den Start: Gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe und der Handwerkskammer zu Bielefeld haben die Digitalisierungsexpert*innen eine Workshopreihe für Handwerksbetriebe entwickelt. Die „Digitalisierungswerkstatt OWL“ soll Basiswissen vermitteln, den unternehmensübergreifenden Austausch fördern und Digitalisierungsprojekte im Handwerk anstoßen. Welche Rolle die Digitalisierung aktuell im Handwerk spielt – darüber spricht Yannic Stangier, Leiter Digitale Werkstatt InnovationSPIN bei der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe, im Interview.

„Das Handwerk ist auf einem sehr guten Weg.“ Read More »

Auf dem Weg zum klimaneutralen Unternehmen

Mit dem Klimawandel ist auch die Unternehmenswelt im Umbruch. Die Art und Weise, wie Industriebetriebe arbeiten, wird hinterfragt, eine ressourceneffiziente Produktion angestrebt – und auch politisch gefordert. Es zählt nicht mehr allein, was produziert wird, sondern wie. Wie Betriebe nachhaltiger agieren können, zeigt die KIS Antriebstechnik GmbH & Co. KG. Das Maschinenbauunternehmen in Dortmund ist ein Vorreiter in Sachen klimaschonende Fertigung. Gemeinsam mit dem bundesweiten Netzwerk Klimaschutz Unternehmen und der Universität Kassel setzt der Familienbetrieb ein Transformationsprojekt zum klimaneutralen Unternehmen um. Ein Ziel ist die Eigenversorgung mit Strom und Wärme bis 2027.

Auf dem Weg zum klimaneutralen Unternehmen Read More »

Energiecheck deckt Einsparpotenziale auf

Die Bundesregierung hat das Ziel ausgegeben, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 65 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Produzierende Unternehmen können mit geringeren Energieverbräuchen, mehr Energieeffizienz und dem Einsatz erneuerbarer Energien substanziell zu den globalen und nationalen Klimaschutzzielen beitragen. Das bringt große Herausforderungen für den Industriesektor mit sich – und die Aufgabe, die Klimaziele zu erreichen, Energiekosten zu sparen und gleichzeitig wettbewerbsfähig zu bleiben. Ein neuer Energiespar-Service von Fraunhofer IOSBN-INA kann dabei helfen.

Energiecheck deckt Einsparpotenziale auf Read More »

Top